El 9

El 9 im Jahr 2006

El 9 vor dem Stollenmundloch

Alle bis jetzt vorgestellten Ausstellungsstücke sind für die 900mm Spur im Abraum und bis zur Kohle auf der Tagebausohle anzutreffen gewesen. Nun möchten wir den Untertagebetrieb im Braunkohlenbergbau etwas belichten. Der Stollenausbau in typischer deutscher Türstockbauweise wird seit Generationen, wie im Bild gezeigt, erstellt. Mit dem Stollenmundloch können wir die Förderung auf Gleisen mit 500mm und 600mm Spurweite anschaulich darstellen. Diese gezeigten Varianten dienten aber auch für das Auffahren von Entwässerungstrecken im Tagebau und das bis Ende der 90iger Jahre in der gesamten Lausitz und Oberlausitz. Im Tgb. Olbersdorf war so ein Schacht und Stollenmundloch mit 600mm Gleis und Hunten ebenfalls anzutreffen. Die ausgestellte El 9 wurde im Tgb. Spreetal NO, Schacht 10 eingesetzt. Am 30.4.2002 konnte El 9 Nr. I mit zwei Hunten von Elsterheide nach Olbersdorf überführt werden.
EignerPrivatbesitz
Baujahr1964
HerstellerLEW Henningsdorf, Fabriknr. 10231
Spurweite600
Gewichtca. 4 t
Nennspannung72 V
Länge2,70 m
Höhe1,26 m
Breite0,83 m
Vmaxca. 6 km/h
Motor2 x 4,5 kW