Logo des Spendenaufrufes
Logo des IV Zittauer Schmalspurbahnen e. V.
Informationsmaterial des Vereins
Unser Verein
In der Bundesrepublik Deutschland gibt es eine große Anzahl von Vereinen oder Interessengemeinschaften, die sich im Allgemeinen das Ziel setzen, historische Eisenbahnfahrzeuge aufzuarbeiten und im Betriebseinsatz vorzuführen. Der Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen e. V. ist ein Zusammenschluss solcher Eisenbahnfreunde, die dieses angesprochene Ziel im Bereich der Zittauer Schmalspurbahn und der Grubenbahn des Olbersdorfer Reviers verfolgen.
Am 6. Juli 1990 gründete sich der "Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen e.V.". Hervorgegangen ist dieser Verein aus der DMV-AG 2/50 sowie aus der IG Kleinbahn im Kulturbund der DDR, welche sich in "damaliger" Zeit aktiv für einen Weiterbetrieb der von Stilllegung bedrohten Bahn einsetzten. Nach der Abwendung einer Stillegung ist der Verein bei seinen Zielen, einen historischen Zugbetrieb durchzuführen und Sachzeugen der Bahn zu erhalten, schon ein ganzes Stück vorangekommen. Genaueres können Sie auf den Seiten zum Verein und seinen Arbeitsgruppen nachlesen. Natürlich kann sich der Verein noch lange nicht zufrieden zurücklehnen. Die Aufarbeitung historischer Fahrzeuge erfordert einen beträchtlichen Aufwand an finanziellen Mitteln und entsprechenden Arbeitsaufwand. Jeder historisch interessierte Eisenbahnfreund wird das wissen. Nun ist der Zittauer Verein ein recht kleiner Verein mit nur rund 70 Mitgliedern und manche Projekte überfordern derzeit ganz einfach noch unsere Möglichkeiten. Im Jahr 1999 schlossen sich einige Bergbauenthusiasten aus der Region unserem Verein an und gründeten die Arbeitsgruppe Grubenbahn. Diese Gruppe ist unterdessen auf eine beachtliche Anzahl von Mitgliedern angestiegen und stellte eine feste Größe in unserem Verein dar.
 Gruppenfoto anläßlich der Jahreshauptversammlung 2017
Gruppenfoto anläßlich der Jahreshauptversammlung 2017
Seit dem Notartermin am 30. August 2001 und der Schlüsselübergabe am 01. Oktober 2001 besitzt der Verein ein eigenes Vereinsgebäude, das Bahnhofsgebäude in Bertsdorf, welches seit diesem Zeitpunkt schrittweise durch den Verein saniert wurde. Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt auf der betriebsfähigen Aufarbeitung von Fahrzeugen sowie der Erhaltung eines kleinen betriebsfähigen Wagenparks. Außerdem ist auch der Erhalt und die Pflege technischer Anlagen rund um die Bahn eine wichtige Aufgabe für uns. Der Betrieb des vom Verein eröffneten und betreuten kleinen Schmalspurmuseums im Güterschuppen des Bahnhofes Oybin und die Edition von Broschüren über die Bahn sind wichtige Arbeitsgebiete. Seit 1999 ist der Verein um die Arbeitsgruppe Grubenbahn gewachsen, welche sich mit Grubenbahnen im Olbersdorfer Revier beschäftigt. Hier betreibt die Gruppe eine Schauanlage, auf der zu besonderen Anlässen auch ein Fahrbetrieb veranstaltet wird.
Erfreut sind wir jedesmal, wenn ein neues Mitglied den Weg zum Verein gefunden hat. Sollten Sie also schon immer den Wunsch gehabt haben, bei einem Eisenbahnverein mitzuarbeiten, dann melden Sie sich doch bitte bei uns, sei es nun als aktives oder 'nur' förderndes Mitglied in 'fernen Landen'. Hierfür müssen sie nur das hier hinterlegte Formular einfach ausfüllen und per Post oder Fax an uns schicken. Bitte lesen Sie auch unsere Satzung! Wenn Sie weitere Informationen wünschen, bieten wir Ihnen an dieser Stelle ein Informationsblatt des Vereines in deutsch an oder Sie schicken Sie bitte eine Mail an verein@zoje.de .

2009 erhielt unser Verein bei der Claus-Köpcke-Preisverleihung den 2. Platz mit dem Projekt

„Restaurierung Empfangsgebäude und Güterschuppen Bf. Bertsdorf“